Abschied

Ich hab mir das Leben früher immer wie ein langes Tau vorgestellt, sowie die, die an den Schiffen im Hamburger Hafen hängen, den ich so oft mit meinen Großeltern besucht habe.

Als Hundehalter kommt man dann schnell an den Vergleich mit der Schleppleine-
für uneingeweihte das Ding ist je nach Witterung patschnass, dreckig, schleppt sich durch jede Pfütze und stinkt. Es ist schwer und im schlimmsten Fall interessiert der Hund sich einen Scheiss dafür, während du immer aussiehst wie Sau. Und es ist lang und weist nach jedem Spaziergang Knoten auf die man sich wirklich nicht erklären kann- mal abgesehen von dem anderem Kram der da rumhängt.
Und diese Knoten werden immer mehr, dicker und fieser, wenn man sie nicht gleich auseinanderpfuhlt.

Wenn das Leben also eine Schleppleine ist, ist Handeln die oberste Devise, damit die Knoten nich zu wahren Bällen werden.
Aber wer von uns kennt das nicht- och nö, lass erstmal trocknen, ist nicht schlimm, mach ich morgen, eigentlich stören die Knoten mich nicht, vielleicht brennt man ab, wird krank und operiert und wieder krank, hat einen BurnOut usw usw
Und irgendwann hat meine keine Schleppleine mehr sondern eine kurze Leine mit lauter mehr oder minder dicken Knoten.
Einige so gross und fies, dass der blosse Anblick einen fast zur Aufgabe bringt- oder einen auch ganz in die Knie zwingt.

Glückliche Menschen haben Freunde die sich ihre Fingernägel daran abbrechen oder die Zähne dran ausbeissen (danke Mädels! und natürlich auch die Jungs) hauptsache der Knoten geht auf.

Manchmal ändert es aber eben nichts daran, dass man es selber machen muss und wenn man es nicht kann- egal aus welchen Gründen nimmt man eben seinen Hut, seine blutigen Fingernägel und die die abgebissenen Zähne und die verdammte Leine und sucht sich einen Ort an dem man Kraft hat, die Knoten zu lösen- jeden einzelnen, solange, bis die Leine wieder gleichmässig und knotenfrei ist.
Notfalls muss man eben schneiden und anknoten.

handgefaerbt.com schliesst am 31.1.2014- bis dahin werden wir alles sauber über die Bühne gebracht haben, all die kleinen Knoten und darauf gebe ich mein Wort.
Die großen werden dann meine Sache sein.
Danke für fast 8 Jahre die fast alle schön waren
Kirsten Bläß
handgefaerbt.con
P.S.
Ich kann keine Diskussion verbieten ich bitte aber um Verständniss, dass es eine Weile dauern wird bis ich die Kommentare lesen kann-
derzeit sind die Knoten in der Kehle noch die größten.
Danke :0)

KtH Sets und neue Kunst trifft Handwerk

Bevor ich jetzt endlich Feierabend mache noch was wichtiges was heute im Laufe des Tages immer wieder gefragt wurde_
nein, es gibt die neuen KtHs nicht als Pulloverset weder für den KTH Pullover noch für andere.
Es sind wie früher unnachfärbere Unikate, jeder auf seine eigene Art anders auch wenn drei gleichzeitig gefärbt werden und immer
abhängig von meinen Ideen und meiner Tagesform.
Wenn weg dann weg, dann wird wieder neu gefärbt und ein neues Foto gemacht.
Das gilt ab sofort auch für die „alten“ KtHs. Es soll was besonderes sein und bleiben, Masse will ich nicht liefern.

Die letzten KtH Sets auch bis Größe 44/46 sind grad gedanklich im Färben, die kommen dann vermutlich nächste Woche und dann werden auch alle Vorbestellungen für die normalen Sets gefärbt, danach ist erstmal Schluss.
Wer gerne noch ein Set haben möchte ruft mich bitte an.

Habt einen schönen Abend
kirsten

Knitalongs, Neuigkeiten usw.

Stepanie van der Linden und Monika Eckert starten wieder einen Adventsknitalong,
mehr dazu findet ihr hier http://www.ravelry.com/groups/kaladin-im-wunderland
Das erfoderliche Material ist bereits gefärbt und wartet in den Regalen aufs
verschickt werden.

Auch Anfang Dezember startet nach einem Design von Regina Satta ein Mützen
Cowl Knitalong, das Material dafür wird die neue Merino Socks 6fach sein, 150g
420m, d.h. man benötigt nur einen Strang für beide Teile.

Der Kunst trifft Handwerk Pullover Kal wird weiterhin auf Facebook und Ravelry
von Kerstin E. betreut.

Sollte jemand die Anleitung nicht bekommen haben, Dawanda zickt wohl mit dem Anhang
bitte einfach nur kurz eine Nachrich an kirstenblaess@gmx.de dann schick ich sie darüber
gleich wieder raus.

Die Wolle für die angekündigten Kals wandert in den http://www.handgefaerbt.com Shop
Ein paar Feinheiten sind noch zu machen und dann steht er wieder.
Habt einen schönen Abend
Kirsten

Täglich grüsst das Murmeltier

Der Alltag zieht langsam aber sicher wieder ein.
Heute und morgen gibts nochmehr Stränge zum
Therma Bayern, Mittwoch ziehen dann die Elfen und
Zauberer ein.

Ende des Monats wird der Shop mit einer Überraschung
wieder eröffnet, bis dahin wird sich so manches auch wieder
eingespielt haben.

Ich freue mich schon sehr auf das neue Material Merino Socks
6fach, danke an Lanartus für die schnelle Umsetzung dieser
Idee. Sie wird auf 150g 420m Laufflänge haben, damit kann
man eine Menge schöner Sachen machen :0)

Kommt gut in die neue Woche
Kirsten
http://de.dawanda.com/shop/handgefaerbtcom

Juni

1.6. 2013…..
am 26.6. 2006 habe ich morgens meinen Gewerbeschein
geholt, vormittags meinen Antrag für die Ich-Ag kurz vor
knapp eingeworfen, nachmittags geflucht wie ein Rohrspatz
weil dann erst alles losging IHK, Rentenkasse, Krankenkasse,
Textil- BG. Arbeitslosengeld musste zurück bezahlt werden, denn ich war ja nun SELBSTSTÄNDIG. Viel Geld ging raus und wenig kam rein…..
Dann kam das Sommerloch und keine Sau kannte
mich…Nudeln mit Tomatensoße wurde zum Standardgericht.
Ich habe damals nicht eine Sekunde daran gezweifelt, dass ich
das richtige tue, das haben schon alle anderen in meinem
Umfeld für mich getan.
Trotz aller Katastrophen, Krankheiten, menschlichen Enttäuschungen und eigenem Versagen habe ich niemals gezweifelt- bis zum Brand.
Da hab ich das erste Mal meinen Mut verloren und die OP letztes Jahr hat dann noch einen drauf gesetzt. Orientierungslos nennt man das wohl.

Es war überaus wichtig, dies jetzt zu verstehen, zu reflektieren
und ein neuen Weg festzulegen, damit das rumgeeiere jetzt endlich mal aufhört und das Ziel wieder klar ist.
Danke an die Menschen, die mir dabei geholfen haben.
*winkt mal gen Süden* ;0) Und ein dicker Knutsch für meine
Mom, die immer da war, wenn ich sie gebraucht habe.

Die meisten Beziehungen und Ehen scheitern am verflixten 7. Jahr, warum also auch nicht die Selbstständigkeit?
So müde wie ich stellenweise war, wäre es für viele keine Überraschung gewesen.
Ich gebe ehrlich zu, ich war schon so weit.
Und dann sind da diese Kommentare in den Bestellungen,
die persönlichen Kontakte in Leipzig & Backnang, das handgefaerbt.com Sommerfest, Telefonate, Briefe, Mails.
Menschen denken an mich schicken mir wenn ich krank bin
Tee und süßes, warme Socken oder ein Buch- einfach so,
obwohl ich doch nur Wolle verkaufe.

Und langsam kommt die Kraft und der Wille wieder, der Spaß an der Sache. Vieles ist noch nicht optimal, daran werden wir arbeiten müssen damit wir in die Zukunft schauen können, aber
ich hab ja Corinna Wolff in der Nähe und viele andere gedanklich an meiner Seite.

Normalerweise feiern wir am 26.6. mit einem Rabatt aber im 7. Jahr kann man ruhig mal dicker auftragen, es wird den gesamten Juni über Gewinnspiele geben, vom Nadelspiel bis zum Kammzug bis zum Wollpaket wird alles dabei sein.
Wir lassen es dieses Jahr richtig krachen und pfeifen auf jede Statistik! Im verflixten 7. Jahr gehts jetzt erst richtig los :0)

Danke an alle, die mich Katastrophen-Lilly so lange begleitet haben und mich immer noch mögen (GsD), danke für die Freude und das Lachen, den Spaß und das Gefühl, es doch irgendwie richtig zu machen, ob ich noch weitere 7 Jahre aushalte weiss ich nicht, aber ich gebe mein Bestes ;0)