Nun aber

Was macht eine Färberin an ihrem freien Tag?
Sie erninnert sich an die Versprechen die sie gegeben
hat und macht sich an die Arbeit ;0)
Zum einen hat Claudia (die ich jetzt wer weiß wie oft schon
vertröstet habe) mich daran erinnert, dass ich eventuell in
der Sommerpause Kammzüge färben wollte.
Da sie nun so oft gefragt hat und trotz Abostress-
Bitte schön:

kammgarn

Ich hab die Kammzüge jetzt einfach mal wie Stränge gewickelt.

Kurz angesponnen hab ich natürlich  um zu sehen ob sie ordentlich durchgefärbt ist. Ging wunderbar, verfilzt ist sie auch nicht:

angesponnen

Das Kardenband hat keine Schwierigkeiten gemacht, abgesehen davon,
dass mein Faden zu wünschen übrig lässt, da
ich meistens nur noch Anfängern zeige wie es geht, selbst aber
kaum zum spinnen komme*seufz*

Und auch das hatte ich versprochen:

alpakalace

Insbesondere für die Taunusmädels, aber natürlich auch für alle
anderen Lacestricker. 100% Alpaka lace.

So, damit wäre meine Liste abgearbeitet und ich gehe auf die Couch
meine Kopfschmerzen pflegen. Blöder Wetterumschwung,
der macht mich total alle.

Genießt die Sonne
Kirsten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s