Es wird Zeit!

Das Jahr nähert sich dem Ende und es wird Zeit, um noch einmal über die Schulter
zu schauen und dann den Blick nach vorne zu wenden.
Wie soll es also werden das Jahr 2013?
Glücklich soll es sein, mit Gesundheit, voller kreativem Tatendrang, neuen Ideen,
genug Schlaf und Zeit für einen selbst und Zeit für das Training mit den Hund…..Wochenende, Zeit zum ausruhen…mal auf der Couch liegen….
schöne Idee…. aber aus Erfahrung so nicht umsetzbar.
Also muss ich einen Mittelweg finden, einen Weg der Frau handgefaerbt genauso
glücklich macht wie Kirsten.
Dieser Gedanke kreist jetzt schon eine Weile in meinem Kopf, denn es kann nicht
angehen- um nur das krasseste Beispiel zu nennen, dass ich keine Zeit (und keine Lust!!!) habe zum Arzt zu gehen, weil das Geschäft mich aufrisst.
Ich habe versucht kompetente Hilfe zu finden, um es als Scherz zu formulieren-
es ist so schwer gutes Personal zu finden ;0)
Als muss umgedacht werden und das in erster Linie für euch. Ihr kauft bei mir ein,
ihr vertraut mir eure Bankdaten an (und noch so manches mehr aber davon reden wir jetzt mal nicht *g*) ihr verlasst euch auf mich.
Und dem möchte ich gerecht werden.
Ab sofort gilt der Donnerstag nicht mehr als Versandtag, sondern jeder Tag.
Es kann gesammelt werden, wenn es an zwei aufeinanderfolgenden Tagen
Updates gibt, ansonsten wird gepackt, was bestellt wurde, bei Stammkunden
am Tag darauf, bei Neukunden mit Bankeinzug nach 4 Tagen um Rückbuchungen auszuschliessen. Sollte der Versand am nächsten Tag wegen irgendwelcher Termine nicht möglich sein, wird das über die Shopseite
und die Ravelrygruppe kommuniziert, dass die Päckchen erst am übernächsten Tag rausgehen.
Die Basics werden ausgebaut und kontinuierlich nebenbei vorgefärbt, so dass die
Bearbeitungszeit bei max. 3 Tagen liegt, Updates mit Themenfärbungen und Unikaten
gibt es je nach Basicsbestellungen alle 14 Tage bis einmal im Monat.
kleine feine Färbungen, Unikate, keine Masse.
Das gleiche gilt für die Knitbox und das Abo.
Diese Regelung gilt ab sofort für das nächste Vierteljahr und wird bei gutem gelingen
ausgeweitet.
Ziel ist in erster Linie: mich selbst mal zu entschleunigen, den Druck rauszunehmen,
Zeit zu haben für die Gruppe, die Mails, die Anrufe und natürlich für Unikate,
die etwas besonderes sind. Auch mal zu Stricktreffen zu fahren oder wieder Spinnkurse geben zu können. Raus zu kommen, mal was anderes sehen als die Farbtöpfe so schön das auch ist.
Oder kurz zusammengefasst- jemand der sich nicht gescheit um sich selbst kümmert,
ist vermutlich nicht in der Lage sich gescheit um andere zu kümmern- so gut man es auch meint.
Bitter, aber wahr und dementsprechend ziehe ich diesen Schritt jetzt durch, weil ICH mich
gut damit fühle, weil ich endlich mal durchatme und mich einfach nur freue auf die kommenden Wochen.
Und weil ich weiss, dass ich genügend unter euch habe die mir heftigst in den Allerwertesten treten werden, wenn ich das nicht durchziehe ;0)
Habt eine tolle Zeit
Kirsten

Ein Gedanke zu „Es wird Zeit!

  1. tueterland

    Gottseidank!! Der Weg scheint richtig zu sein, überprüf es regelmäßig und pass gut auf Dich auf!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s